BAMBUS – Eine nachhaltige Alternative

Trashless | Inspired by nature | Bambus

Wir alle kennen Bambus, aber was wissen wir wirklich darüber? Hier findest Du die wichtigsten Fakten.
Eins gleichmal vorweg – Bambus muss man einfach lieben!

Die Allzweckpflanze – für Mensch und Tier

Bambus ist eine der am vielseitigsten einsetzbaren Pflanzen der ganzen Welt. Jeder einzelne Bestandteil der Pflanze ist nützlich. Jedermann kennt und liebt die großen Pandas die sich fast ausschließlich von Bambus ernähren und mehr als zehn Kilogramm pro Tag davon vertilgen können.

Doch nicht nur für Pandas und andere Tierarten gilt die Pflanze als Nahrungsquelle; Bambustee, Bambussprossen, Bambuskorn und Bambussamen sind seit jeher fester Bestandteil vieler asiatischer Kochtraditionen. In der Vergangenheit hat er dem Menschen als Nahrung während Hungersnöten, als Brennstoff während des Winters und als Baustoff für Behausungen oftmals sogar das Leben gerettet.

In unserer modernen Zeit wird die Nutzung der Bambuspflanzen noch über ein sehr viel breiteres Spektrum betrieben. Er wird sowohl für den alltäglichen Gebrauch in Textilien, Küchenzubehör und Musikinstrumenten, aber auch für hoch technisierte Produkte in der Medizin und Kosmetik verwendet. Darüber hinaus gilt es als höchst begehrter Werkstoff für Inneneinrichtung, Fußbodenbeläge und Möbel. Diese vielseitige Nutzung der Pflanze ist auch ganz einfach zu verstehen; Bambus ist aufgrund seiner Flexibilität und Leichtigkeit sehr gut zu verarbeiten, es ist darüber hinaus auch antibakteriell, stabil, kostengünstig und lässt sich mit vielen anderen Materialien problemlos kombinieren.

Wie steht es mit der Natur?

Können wir es dem Ökosystem zumuten Bambus in großen Mengen anzubauen oder abzuholzen? Die Antwort lautet: „Ja, wir können.“

Bambus ist ein extrem schnell nachwachsender Rohstoff der bereits alle drei bis fünf Jahre geerntet werden kann. Die Pflanze benötigt nur minimale Wachstumsunterstützung durch Dünger oder Wasser und da er im Gegensatz zu Bäumen nicht gefällt sondern gekürzt wird, kann die Pflanze weiter leben und weiter wachsen.

Auch ökologisch betrachtet bietet diese Pflanze einige Vorteile gegenüber anderen Holzarten. Zum Beispiel hat sie einen höheren Sauerstoffausstoß und bindet mehr Kohlendioxid als unsere heimischen Harthölzer. Des Weiteren dienen ihre weit verzweigten Wurzelsysteme (Rhizome) als Wasserspeicher und haben beträchtlichen Einfluss auf den Grundwasserspiegel. Und da Bambus ein natürlicher Rohstoff ist, gehen nicht verwendete Abfallprodukte direkt wieder ins Ökosystem ein und kommen diesem zugute.

Kultur und Mythos

In vielen asiatischen Kulturen hat Bambus einen großen kulturellen, mythologischen und symbolischen Wert. Malerei, Musik auf aus Bambus hergestellten Instrumenten, ja sogar Poesie die den Bambus als Ausgangspunkt hat, sind nur einige wenige Kultur- und Traditionsgüter, die hier Erwähnung finden sollen.

In diesen Kulturformen denen in China, Japan, Indonesien, Vietnam und vielen anderen südostasiatischen Staaten große Beachtung Teil wird, werden dem Bambus eine Vielzahl an Tugenden und guten Eigenschaften beigemessen. In Japan dient beispielsweise der Stamm des Bambus als Symbol für Standhaftigkeit. In China gelten die Wurzeln des Bambus als Symbol für Entschlossenheit, der Stamm als Symbol für Ehre. Weitere Eigenschaften die diesen Rohstoff zugeschrieben werden umfassen unter anderem auch Ausdauer, Stärke, Kontinuität und Vollkommenheit.

 

ÜBERZEUGT?
Hier geht’s zu den TRASHLESS Bambus Strohhalmen!

 

Quellen & weiterführende Links

http://www.bambus-pflanze.info/
https://globalmagazin.com/home/details/datum/2015/07/02/bambus-ein-vielseitiger-und-nachhaltiger-rohstoff/
https://rp-online.de/wirtschaft/innovation-bambus-ist-der-werkstoff-der-zukunft_aid-21095745
https://de.wikipedia.org/wiki/Bambus
https://www.btn-europe.de/
https://utopia.de/ratgeber/wie-gruen-ist-bambus/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.